headerbild

Wattenwil-Forst

Wattenwil besass zwar schon früh eine Kapelle, doch gehörte diese bis 1659 zur Kirchgemeinde Thurnen. Als sich im Dorf die Wiedertäuferbewegung ausbreitete, erhob Bern das Dorf zu einer selbständigen Pfarrei. Die heutige Kirche wurde 1683 nach Plänen von Abraham Dünz erbaut und mit dem Taufstein sowie den Glocken des Vorgängerbaus ausgestattet. Als Pfarrhaus dient ein ehemaliges Herrschaftshaus, das 1702 barockisiert und 1785 erneut umgebaut wurde. Seit 1922 gehört Forst der Kirchgemeinde an. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Kirchgemeinde kirche-wattenwil.ch zu finden.

Textquelle: Wikipedia, Foto: Peter Zosso, Redaktion: Stephanie Keller