headerbild

Unterstützung der regionalen Altersarbeit

Nicht jede Kirchgemeinde kann allen Bedürfnissen gerecht werden. Eine verstärkte Zusammenarbeit erlaubt unterschiedliche Schwerpunktsetzungen. Wie können gegenseitige Ressourcen genutzt werden? Wie kann es gelingen, Angebote und Teilhabe lokal und regional so zu gestalten, dass möglichst viele ältere und alte Menschen mitmachen und profitieren können? In einem geleiteten Projektprozess mit Moderation, Analyse, Handlungsoptionen, Umsetzung und Evaluation sind die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn (Refbejuso) dabei behilflich, regionale Altersarbeit aufzubauen. Diese beinhaltet:

  • Zugehörigkeit schaffen und Gemeinschaft ermöglichen
  • Einstehen für die Bedürfnisse und Rechte von vulnerablen und gebrechlichen alten Menschen
  • Würdigen der gesamtgesellschaftlichen Leistungen der älteren Menschen
  • Sich einsetzen für die grundsätzliche Würde eines jeden Menschen in jeder Lebensphase


Kontakt: Heidi Minder Jost, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Gemeindedienste und Bildung, Altenbergstrasse 66, Postfach, 3000 Bern 2, Tel. 031 340 25 07, heidi.minder(at)refbejuso.ch

Empfehlungen für die Altersarbeit in Kirchgemeinden (pdf)