headerbild
Logo RefBeJuSo

Thun-Stadt

Die Kirchgemeinde Thun zählt rund 11'000 Mitglieder, davon sind rund 9'200 Stimmberechtigte. Sie hat zwei Kirchen – die Stadtkirche und die Kirche Schönau. Die Stadtkirche wird erstmals 1256 in Urkunden erwähnt. Der mächtige achteckige Turm entstand aber schon einige Zeit vorher, er wurde zwischen 1330 und 1340 erbaut. Das Kirchenschiff, ein schlichter spätbarocker Predigtsaal, wurde 1738 von Paulus Nader neu errichtet. Vor der 1528 durchgeführten Reformation war die Stadtkirche dem Heiligen Mauritius geweiht. Damals war sie das Gotteshaus derjenigen Teile Thuns, die am rechten Aareufer und damit im Bistum Konstanz lagen. Die Stadtteile am linken Aareufer befanden sich auf dem Boden des Bistums Lausanne mit der Kirche Scherzligen. Die Kirche Schönau wurde 1957/1958 mit einem Glockenturm erbaut. Im Innern befinden sich Glasgemälde von Werner Eberli.

Die Kirchgemeinde Thun-Stadt besteht aus vier Pfarrämtern:

Kreis 1 Pfarrerin Rebekka Grogg
Kreis 2 Pfarrerin Margrit Schwander
Kreis 3 Pfarrer Markus Meinen, Pfarrerin Brigitta Ingold
Kreis 4 Schönau/Lukas Pfarrerin Silvia Junger
 

 Kontakt:

Detaillierte Angaben über die Kirchgemeinde Thun-Stadt, die kirchlichen Räume und das vielfältige Angebot der Pfarrkreise finden Sie hier.